Fotoreportagen

Besonders interessant finde ich Reisen oder verschiedene Themen fotografisch zu dokumentieren. Dabei ist nicht nur der Aspekt der Dokumentation wichtig, sondern auch die gestalterischen Möglichkeiten der Fotografie. Dabei meine ich nicht die nachträgliche Bildbearbeitung. Ich beschränke mich auf kleine Korrekturen im Ausschnitt, in der Schärfe und in der Belichtung. Das Bild entsteht wie früher mit der Kamera. Für mich heißt das, das zu zeigen was ich sehe und wie ich das sehe …

Mae Klong und Amphawa @ echt-kasi

Während unseren letzten Tagen in Bangkok unternahmen wir noch eine Zugfahrt von Thonburi nach Samut Songkhram mit der sogenannten Mae Klong Railway. Diese Zugfahrt endet spektakulär mitten in einem Markt. Einen Markt den die ansässigen Thailänder mit der Bahngesellschaft teilen. Die Ware ist dort bis an die Schienen ausgelegt und der Käufer läuft zwischen den Schienen. Nur kurz bevor der Zug durchfährt, werden die Markisen zurückgezogen. Die Ware bleibt an Ort und Stelle. Unglaublich aber wahr. Vom Mae Kong Railway Market ging es zum Floating Market in Amphawa. Dort werden die Waren und Speisen dagegen aus Longtailbooten angeboten …

Khao Yai @ echt-Kasi

Nach Koh Tao und einem kurzen Zwischenstopp in Bangkok ging es in den Khao Yai National Park. Nach den tollen Erlebnissen beim Schnorcheln erwartete uns hier eine geführte Treckking Tour im grünen Dschungel nördlich von Bangkok. Erste Besonderheit war die Übernachtung in einem klimatisierten Zelt im Tented Resort Lala Mukha. Zweite ganz unerwartete Besonderheit war das Ausschwärmen der Fledermäuse aus einer Höhle am Nationalparkrand. Bei Dämmerung fliegen ca. 2 Millionen Fledermäuse gemeinsam im Schwarm in den Nachthimmel. Ein echtes Spektakel. Auf der eigentlichen Trekkingtour erhofften wir uns neben Javaneraffen und Gibbons auch Asiatische Elefanten. Im Khao Yai leben die Elephanten noch frei. Einen frei lebenden Elefanten haben wir leider nicht gesehen …

Koh Tao @ echt-Kasi

Von Bangkok reisten wir gemeinsam auf Koh Tao. Dies ist die kleinste Insel im Golf von Thailand. Diese Insel ist bei Rucksacktouristen und Tauchern sehr beliebt. Während Lars mit seiner Familie auch Tauchgänge mit Sauerstoffflaschen machte, begnügte ich mich mit Schnorcheln rund um die Inseln. Mit den Longtailbooten gibt es ganztägige Fahrten zu den besten Stellen. Mit der GoPro gerüstet entstanden einige gute Fotos beim Schnorcheln. Die schönsten Ausblicke gibt es von den Hügeln im Zentrum der Insel, oder ganz bekannt, auf der winzigen Nachbarinsel Nang Yuan. Manche erzählen dagegen von den schönsten Sonnenuntergängen am Sairee Beach …

Bangkok @ echt-kasi

Dieses Frühjahr hatten wir die Möglichkeit meine Schwägerin und meinen Schwager in Thailand zu besuchen. Britta und Lars leben in Bangkok und wir verbrachten die ersten Tage in der Großstadtmetropole Thailands. Natürlich haben wir uns die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie den liegenden Buddha am Wat Pho, den Grand Palace und den Wat Arun angesehen. Zu einem Besuch in Bangkok gehören aber auch die Märkte am Chatuchak und der Pak Khlong Flower Markt sowie eine Fahrt mit einem Tuk-tuk oder ein Blick auf das nächtliche Bangkok von einer Skybar. Am meisten haben mich aber die Bootsfahrten auf dem Fluss Chao Phraya fasziniert. Am spannendsten waren natürlich die, mit den schlanken und schnellen Longtails …

Dublin, Capital of Irland @ echt-Kasi

In Irland waren wir noch nie. Also warum nicht eine Städtereise nach Dublin planen? Irischer Flair, eine lebhafte Stadt mit vielen Pubs und netten Menschen, Dublin verspricht viel und so war es auch. Alle Sehenswürdigkeiten auf engstem Raum, pulsierend rund um die Uhr, live Musik an jeder Ecke, da war immer was los. Gutes Bier und Essen gibt es in jedem Pub. Die Hafenstadt an der Liffey bietet natürlich auch Historisches. Sehr interessant ist das Kilmainham Gaol, das erste Gefängnis Europas mit Inhaftierung in Einzelzellen. Alles in allem ist Dublin nicht so spektakulär und trotzdem sehr interessant …

Detroit, Motor City @ echt-Kasi

Auch Detroit konnte ich während meiner letzten beruflichen Reise in die USA besuchen. Es ist die größte Stadt in Michigan und hat heute 680000 Einwohner. Allerdings hat Detroit in den letzten 60 Jahren über 60% seiner Bewohner verloren und 35% des Stadtbezirkes sind unbewohnt. Viele Gebäude stehen leer und verfallen. Anfang des 20. Jahrhunderts begann mit der schnell wachsenden Automobilindustrie Detroits schneller Aufstieg zum führenden Standort in den USA. Mit der anhaltenden Monostruktur der Automobilindustrie begann allerdings auch der langsame Abstieg und mit dem Konkurs von General Motors 2009 der endgültige Bankrott der Stadt. Ich war trotz aller Vorurteile sehr interessiert an der geschichtsträchtigen Stadt und wurde nicht enttäuscht ...

Land der Wikinger @ echt-Kasi

Auf unserer ersten Kreuzfahrt mit der Costa Favolosa im sogenannten Land der Wikinger waren wir bis auf einen Seetag täglich an einem anderen Ort. Unsere Reise ging von Warnemünde nach Kopenhagen, zum Geiranger Fjord, nach Bergen, Kristiansand, Oslo und zurück nach Warnemünde. Das war natürlich sehr kurzweilig und auf Grund der Abwechslung auch für unsere beiden, eigentlich schon erwachsenen Kinder, sehr interessant. Im Prinzip ist es Städtereisen auf eine besondere Art, weil man in der Regel im Hafen und damit meistens direkt in der Innenstadt der alten Hafenstädte anlegt. Fotografisch habe ich es mir sehr einfach gemacht. Die EOS 5D Mark II mit zwei Objektiven. Das EF 4,0 / 17-40 in Kombination mit dem EF 4,0 / 70-200 haben für alle Situationen völlig ausgereicht ...

East Side Gallery @ echt-Kasi

Ein Highlight in Berlin ist die East Side Gallery. Einerseits ein langes, noch zusammenhängendes Stück Berliner Mauer aus der Zeit der Teilung und andererseits eine kunstvolle und kritische Darstellung der Geschichte und Ereignissen um 1989 dem Jahr des Mauerfalls. Der Bruderkuss ist wohl das bekannteste Kunstwerk. Viele lassen sich dort, ebenfalls küssend portraitieren. Kunstvoll und interessant sind aber noch viele andere Werke von verschiedenen Künstlern aus der ganzen Welt. Auch wenn heute mit vielen kleinen Schmierereien einiges verunstaltet wird, bleiben es tolle Kunstwerke. Ich habe mir die schönsten herausgepickt ...

Der deutsche Reichstag @ echt-Kasi

Dem deutschen Volke. Der Reichstag in Berlin ist etwas ganz besonderes. Dort sind Regierungsalltag, Kunst und Geschichte einzigartig verbunden. Von Außen behielt der Reichstag auch nach dem letzen Umbau durch den britischen Architekten Foster sein historisches Aussehen. Im Innern wurde der Reichstag so gestaltet, dass selbst die Graffitis der russischen Soldaten nach Kriegsende in die Gestaltung einbezogen wurden. Die moderne begehbare Glaskuppel ist ein Kunstwerk für sich. Die Dachterrasse und die Glaskuppel als öffentliche begehbare Aussichtsterrasse zu nutzen ist außergewönlich. Eine gelungene Verbindung zwischen Tradition und Moderne ...

Berlin @ echt-Kasi

Ich habe schon viele südeuropäische Haupt- und Großstädte gesehen, in unserer deutschen Hauptstadt war ich allerdings noch nie. Im nach hinein betrachtet hätte ich schon während der Zeit des geteilten Berlins einmal dort hingehen sollen. Von der ehemaligen Teilung ist nur noch wenig zu sehen und wenn man die neubebauten und gestalteten Flächen sieht, wird die Zeit mit Mauer und Todesstreifen fast unvorstellbar. Nur noch wenige Stellen und eine durchgehende, meist gepflasterte Linie erinnert daran. Heute wechseln sich historische und moderne Gebäude gelungen ab. Dazu bietet Berlin pulsierendes Leben bei Tag und bei Nacht, eine wirklich tolle Stadt ...

Der große Rettenstein @ echt-Kasi

Ich habe dem Großen Rettenstein schon im Dezember 2010 und Dezember 2014 ein Foto des Monats gewidmet. Nach wie vor beeindruckt mich sein majestätischer Anblick. Durch seine freigestellte Position und den schroffen Fels wirkt er trotz der nicht so großen Höhe von 2363 Meter immer spektakulär. Durch unterschiedliches Licht wirkt er aber auch jedes Mal anders, zumindest für mich. Ich wollte den schroffen Felsgipfel nicht nur von den gut zu erreichenden Almen, sondern auch von allen umliegenden Gipfeln und von verschiedenen Richtungen fotografieren. Nach allen umliegenden Gipfeln will ich ihn auch noch selbst besteigen, mal sehen wann das klappt ...

People in Beijing @ echt-Kasi

Gesichter und Menschen sind in fernen Ländern besonders interessant. So auch für mich in und um Beijing. Ob bei der Arbeit an der Mauer, am Markt, in den Hutongs oder in der Freizeit in den Anlagen der Paläste und der Tempel. Dort treffen Sie sich zum Sport, zum Musizieren und zum Spielen. So wie ich in ihren Gesichtern das "Andere" sehe, so sehen sie das in unseren Gesichtern. In der Regel lassen sie sich gerne fotografieren und tun das auch selbst ...

Wien @ echt Kasi

Wien hat sich in den letzten Jahren zu einer modernen Weltstadt entwickelt. Dennoch bleiben die alte Kaiserpaläste, die Opern und Theaterhäuser sowie die traditionellen Cafés präsent. Auch wir haben das in unserer viertägigen Städtetour so empfunden. Neben Schloß Schönbrunn, der Hofburg, dem Stephansdom, den Cafehäusern der inneren Stadt ist ein Besuch in einem der alten Festspielhäuser wirklich empfehlenswert. Wir haben uns die Fledermaus in der Volksoper angesehen. Sicher nicht weniger professionell als die Aufführungen der Wiener Staatsoper. Aber auch sonst gibt's viel zu tun: Heurige, Frankfurter am Würstelstand, Strandbars, Sektkellerei Schlumberger ...

Istanbul @ echt-Kasi

Istanbul hat mich total beeindruckt. Orientalisch, europäisch, muslimisch, christlich, national, international, reich, arm, bekannt und unbekannt. Eine Stadt voller Gegensätze und doch so anziehend, faszinierend und unvergesslich. Die Hagia Sopia, die Moscheen und Minarette, der Gebetsruf des Muezzin, die monumentalen Bauwerke und das Leben am Bosporus, das Treiben einer 17 Milionen Einwohner großen Stadt ...

Skiwinter @ echt-Kasi (Neukirchen am Großvenediger)

Schon den vierten Winter verbringen wir mit Guido, Jutta und allen Kindern in Neukirchen am Großvenediger. Die Skiarena Neukirchen Bramberg ist ein tolles Familien Skigebiet. Bisher hatten wir mit dem Wetter und mit dem Schnee Glück. Skifahren ist zwar nicht Windsurfen, aber ein ganz guter Ersatz für die surffreie Zeit. Schließlich kann nicht jeder in Südafrika oder in Hawaii überwintern ...